Stosswellentherapie

Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT)

Eine innovative Methode zur Behandlung von Schmerzen

 

Die Extrakorporale Stosswellentherapie (kurz: ESWT) ist eine nicht-invasive Möglichkeit zur Behandlung verschiedener Schmerzen und Erkrankungen des Bewegungsapparates. In der orthopädischen Schmerztherapie kommt die ESWT seit Beginn der 1990er Jahre erfolgreich zum Einsatz. Langjährige Erfahrungen belegen, dass mit Hilfe dieses Heilverfahrens bestimmte krankhafte Veränderungen an Sehnen, Bändern, Kapseln, Muskeln und Knochen gezielt beseitigt werden können. Zu den häufig behandelten Krankheitsbildern zählen z.B. Kalkschulter, Tennisellenbogen oder Fersenschmerz (Fasciitis plantaris).

Bei den eingesetzten Stosswellen handelt es sich um kurze Schallimpulse, die Wasser und Weichteilgewebe durchdringen können. Die Stosswellen werden ausserhalb des Körpers („extrakorporal“) im Handstück des Gerätes erzeugt und mittels Ultraschallgel in den Körper des Patienten übertragen, wo sie an den schmerzhaften Stellen gezielt ihre Wirkung entfalten.

Quelle: https://www.eswt.info/de/

 

Wir benutzen zusätzlich das Faszientool zur spezifischen Stosswellenbehandlung der Fasziendistorsionen von Storz Medical.

Folgende Fasziendistorsionen können gut zusätzlich zur herkömmlichen Therapieart nach dem Fasziendistorsionsmodell Typaldos mit der extrakorporalen Stosswellentherapie behandelt werden:

HTPs; Kontinuumdistorsionen; Chronische Triggerbänder / Adhäsiolyse

 

 

Kosten pro Sitzung Fr 80.-  (exkl. MwSt)